Geschichte

Der CSD erinnert an das erste bekannt gewordene Aufbegehren von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Willkür staatlicher Macht in der New Yorker Christopher Street in Greenwich Village am 27. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn. Stonewall-Bar New York Zu dieser Zeit gab es immer wieder gewalttätige Polizeirazzien in Kneipen mit homosexuellem Publikum und gesellschaftliche Diskriminierung von Schwulen und Lesben. Der 27. Juni markiert dabei den Tag, an dem erstmals ein Aufbegehren gegen diese Willkür und Gewalt stattfand. Es kam in der Folge zu längeren Auseinandersetzungen zwischen den Opfern der Polizeirepression und den Tätern. Seit 1970 wird in New York am letzten Samstag des Juni, dem Christopher Street Liberation Day, mit einer bunten Parade an dieses Ereignis erinnert.

In Deutschland fanden 1979 die ersten CSD’s unter dieser Bezeichnung in Bremen und Berlin statt. Schwulen- und Lesbendemonstrationen gibt es in Deutschland allerdings schon seit 1972, wobei die erste in der Bundesrepublik Deutschland am 29.4.1972 in Münster/Westfalen stattfand.

Der erste CSD in der Schweiz fand am 24. Juni 1978 in Zürich unter dem Namen “Christopher-Street-Liberation-Memorial Day” statt. In Österreich folgte die erste öffentliche Veranstaltung zum Christopher Street Day im Jahre 1982 in Wien.

Der Christopher Street Day ist Mahnung gegen gesellschaftliche und politische Diskriminierung, zu Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Lebensformen und anderer sexueller Minderheiten, zu Freiheit und Akzeptanz statt blosser Toleranz.

CSD in Konstanz

In Konstanz wurde erstmals im Jahr 1992 ein CSD, damals mit nur 50 Teilnehmern, durchgeführt. Diese Frauen und Männer der ersten Stunde haben reichlich Courage bewiesen, indem sie im südbadischen Konstanz öffentlich unter der Regenbogenfahne demonstrierten.

Erst im Jahr 2005 kehrte der CSD in die Stadt zurück, nachdem der CSD am See zuvor durch den Lindauer CSD am See e.V. abwechselnd in Friedrichshafen, Ravensburg und in Lindau veranstaltet worden war. Nach Auflösung des CSD am See e.V. in Lindau gründete sich der CSD Konstanz e.V. als Nachfolger. Beim CSD Südwest 2005 in Konstanz wurden bereits 3.500 Teilnehmer gezählt.

Der weltweit erste und einzige grenzüberschreitende CSD fand gemeinsam in Konstanz und Kreuzlingen (CH), zugleich als CSD Südwest & CSD am See, am 18.07.2009 statt.

Nach dem 16. Juli 2011 und dem 13. Juli 2013 wird der CSD wieder mit einer Kultur-Vorwoche mit Programm in beiden Städten ab dem 04. Juli 2015 stattfinden!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.